Home » Rezepte, Tibor Borbély, eBooks, free

Bodensee-Felchen – eine seltene Spezialität

10 Februar 2010 48,865 views

Wir kultivierten Menschen lieben alles, was frei, wild und ungezwungen ist. Erinnert es uns doch daran, was wir meistens nicht haben. Deshalb einverleiben wir uns auch gerne solche wilden und nicht von Menschenhand kontrollierbaren Fische wie das Felchen. Mit dem Essen schmecken wir wenigstens ein paar Minuten diese Freiheit und Ehrlichkeit. Guten Geschmack kann man nicht vortäuschen. Deshalb schätzen Kenner das Bodensee-Felchen.

An einem Montagmorgen im März schäumt der Bodensee. Ein eisiger Westwind peitscht über dem Schwäbischen Meer und verwandelt das Wasser in eine grün-türkisene Landschaft mit kleinen emporragenden weißen Spitzen. Ebenso schäumend wie der See steigt Stefan Knoblauch aus seinem Boot. Er ist einer der letzten Berufsfischer und ist wütend. Vor einer Minute hat er im Hafen von Gohren bei Langenargen angelegt und zeigt die magere Ausbeute: Drei Blaufelchen und eine Seeforelle. Die Seeforelle ist ganz ordentlich. Die kann er einem Restaurant verkaufen. Aber nur drei Felchen? Dann hat auch noch der Sturm all seine Netze verknäult. Dieses Jahr schon zum wiederholten Male. Handarbeit ist angesagt. Mit aller Geduld werden er und seine Familie die Netze entknäulen müssen und wieder für den Einsatz flott machen. Arbeit, die ihnen niemand bezahlt. Enttäuscht schmeißt er die Netze in den Kofferraum und fährt zurück in das westlicher gelegene Unteruhldingen…

9 Seiten
ca 2100 Wörter
3 Rezepte
Text: Tibor Borbély
Photos: Tibor Borbély
Preis: FREE DOWNLOAD





  • Share/Bookmark

2 Comments »

  • Tibor Borbély – Strategie & Text Profitmarketing, Foodautor » Blog Archiv » Bernard Antony – er redet über Käse wie andere über Frauen oder Autos said:

    [...] Als wir endlich die Rue de la Montagne finden, fahren wir zunächst an dem Bauernhaus mit der Nummer 17 vorbei. So klein und unscheinbar sieht es aus, dass wir uns zunächst nicht vorstellen können, hier richtig zu sein. Als wir dann davor stehen, sehen wir das Holzschild über dem unprätentiösen Eingang: Sundgauer Käs-Kaller. Doch, hier sind wir richtig. Oder ist dies nur die Verwaltung? Eine Außenstelle? (Weiterlesen auf xiiboo publishing) [...]

  • Gerda und Horst Strecker said:

    Sehr geehrte Herren Antony,

    liebe Freunde aus dem Elsass,

    leider haben wir uns während dieser Plaza Culinaria in Freiburg sehr wenig gesehen und fanden auch keine Zeit für Gespräche und ein gutes Glas Wein zusammen zu trinken.

    Gerda und ich möchten uns auf diesem sehr herzlich für den Käse den Sie für uns am Stand abgegeben haben bedanken. Wir werden ihn heute Abend genießen und auch die Ruhe nach diesen hektischen Tagen und Stunden auf der Messe.

    Wir finden es schön, dass sich dies so gut entwickelt und freuen uns auf ein Weidersehen spätestens im nächsten Jahr aber vielleicht schaffen wir es auch einmal im Elsass vorbeizuschauen.

    Nochmals vielen Dank und bis dann

    au revoir

    Herzliche Grüße aus Freiburg.

    Gerda und Horst Strecker

    STRECKER’s Weine

    GH Strecker GmbH

    In den Kirchenmatten 50 b

    D 79110 Freiburg

    Tel. +49 761 81001, Fax +49 761 806341

    Email: strecker@streckergmbh.de, http://www.streckers-weine.de

    HRB 1427 AG Freiburg, Geschäftsführer Horst Strecker

Leave your response!

You can subscribe to these comments via RSS.