Home » Culinary Cronicle, Hans Albert Stechel, eBooks, free

Traditionelle Japanische Küche im Tsukiji Tamura

17 Februar 2010 8,711 views

Es ist eine kulinarische, eine kulturelle, eine körperliche und, dies sei am Rande bemerkt, auch eine finanzielle Herausforderung. Wer in einem ganz der Tradition verschriebenen japanischen Restaurant zu speisen gedenkt, sollte seine gewohnten Vorstellungen und Erwartungen über einen Besuch in einem erstklassigen Restaurant und einem Menü auf Sterne-Niveau genau so an der Restauranttüre ablegen, wie man es mit den Schuhen vor dem Betreten eines der eben so puristisch wie stilvoll gestalteten Speiseräume zu halten pflegt.

Ein Essen nach japanischer Tradition ist in seinem Kern eine erweiterte Tee-Zeremonie. Das Essen soll hinführen und den Magen bereit machen zur abschließenden Schale mit einem überaus starken grünen Tee, der, nüchtern getrunken, kaum bekömmlich wäre. Dieses Hinführen unterliegt strengsten Regeln, die über Generationen kaum verändert wurden. Das gilt für die Präsentation ebenso wie für die Abfolge und die Zubereitung der Speisen. code>

Zweiter Gang – es wird die obligatorische Suppe aufgetragen. Sie wird meist aus Spänen von getrocknetem Bonito gekocht und mit einer Fischeinlage versehen. Die Qualität der Suppe ist das Aushängeschild des Restaurants. Damit sie heiß und ohne Verzögerung dem Gast serviert werden kann, verfügen Spitzenrestaurants, in denen die Speiseräume auf mehrere Etagen verteilt sind, oft auf jedem Stockwerk über eine eigene Küche...

15 Seiten
ca 470 Wörter
Einmalige Bilder der japanischen Küche
Text: Hans-Albert Stechl
Photos: Bruno Hausch
Preis: 0,00 Euro





  • Share/Bookmark

2 Comments »

  • Tibor Borbély – Strategie & Text Profitmarketing, Foodautor » Blog Archiv » Bernard Antony – er redet über Käse wie andere über Frauen oder Autos said:

    [...] Als wir endlich die Rue de la Montagne finden, fahren wir zunächst an dem Bauernhaus mit der Nummer 17 vorbei. So klein und unscheinbar sieht es aus, dass wir uns zunächst nicht vorstellen können, hier richtig zu sein. Als wir dann davor stehen, sehen wir das Holzschild über dem unprätentiösen Eingang: Sundgauer Käs-Kaller. Doch, hier sind wir richtig. Oder ist dies nur die Verwaltung? Eine Außenstelle? (Weiterlesen auf xiiboo publishing) [...]

  • Gerda und Horst Strecker said:

    Sehr geehrte Herren Antony,

    liebe Freunde aus dem Elsass,

    leider haben wir uns während dieser Plaza Culinaria in Freiburg sehr wenig gesehen und fanden auch keine Zeit für Gespräche und ein gutes Glas Wein zusammen zu trinken.

    Gerda und ich möchten uns auf diesem sehr herzlich für den Käse den Sie für uns am Stand abgegeben haben bedanken. Wir werden ihn heute Abend genießen und auch die Ruhe nach diesen hektischen Tagen und Stunden auf der Messe.

    Wir finden es schön, dass sich dies so gut entwickelt und freuen uns auf ein Weidersehen spätestens im nächsten Jahr aber vielleicht schaffen wir es auch einmal im Elsass vorbeizuschauen.

    Nochmals vielen Dank und bis dann

    au revoir

    Herzliche Grüße aus Freiburg.

    Gerda und Horst Strecker

    STRECKER’s Weine

    GH Strecker GmbH

    In den Kirchenmatten 50 b

    D 79110 Freiburg

    Tel. +49 761 81001, Fax +49 761 806341

    Email: strecker@streckergmbh.de, http://www.streckers-weine.de

    HRB 1427 AG Freiburg, Geschäftsführer Horst Strecker

Leave your response!

You can subscribe to these comments via RSS.